Hochwassereinsätze in Neukirchen am 02.06.13

Mehrere Hochwassereinsätze in Neukirchen waren am 02.06.13 ab 5.00 Uhr morgens abzuarbeiten.

Der aufwändigste Einsatz war ein Murenabgang im Bereich der Siegsdorfer Straße (Staatsstraße 2102). Dort waren große Mengen Erdreich von einem Hang auf den Gehsteig und die Fahrbahn gerutscht. Die Einsatzstelle wurde zunächst abgesichert. Dann wurde mit Unterstützung durch einen Radlader eines Landwirts und mehrerer LKWs eines Neukirchner Fuhrunternehmens die Straße teilweise freigeräumt. Eine halbseitige Sperre musste vom Straßenbauamt aufrecht erhalten werden.

Eine weiterer Einsatzstelle war im Bereich Gschwend. Dort wurde eine Straße mit Hilfe von Sandsäcken gesichert.


       

Das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Neukirchen wurde gegen 12.00 Uhr nach Freilassing beordert, da das Einsatzaufkommen dort besonders hoch war. Unter anderem waren dort großflächige Evakuierungen notwendig. Die Besatzung des TLF wurde eingesetzt zum Sandsäcke Füllen.

Im Landkreis Berchtesgadener Land wurde um 10.27 Uhr der Katastrophenfall ausgerufen.

Weitere Einsätze für die Feuerwehr Neukirchen waren in Achthal abzuarbeiten.

Die Sonnenstraße musste gegen 14.00 Uhr teilweise gesperrt werden, da auch hier eine Mure abgegangen war, und die Straße abzurutschen drohte.